StartseitePortalSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Directeur Ballement
Admin
avatar


BeitragThema: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Jul 27, 2010 7:17 pm

das Eingangsposting lautete :

Nach oben Nach unten
http://paris-sms.forumieren.de

AutorNachricht
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 5:02 pm

cf: ka woher ;^)

;Mason kam, nachdem ihm ashlynn angerufen hatte, an ihrem Zimmer an. Erhatte sich auf einen DVD-Abend mit Ashlynn und Debora eingelassen. Grinsend klopfte er an die Tür und betrat dann das Zimmer. Die beiden Mädchen sahen auf dem Bett. "Hay", meinte er grinsend und umarmte dann beide. Dann setzte er sich ebenfalls auf das Bett. "Und. Was für Filme habt ihr euch ausgesucht??", fragte er grinsend und nahm Ashlynn dann die DVDs aus der Hand. Er schaute sich die Titel an. Die meisten kannte er zwar schon, doch es würde ihm auch nichts ausmachen, diese nochmal zu schauen. "Also welchen Film schauen wir zuerst??", fragte er grinsend in die Runde und hockte sich dann vor den Fernseher, während er auf eine genaue Antwort wartete.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 5:07 pm

Plötzlich kam Mason rein. Na ja, sie musste sich ja eingestehen, dass er ja schon gut aussah. Aber trotzdem würde da nichts laufen. Sie waren nur Freunde und er war ein Player. Nein, auf sowas würde sie sich nicht einlassen. Als er fragte, welchen Film sie zuerst schauen sollten, meinte Debbie einfach. "Ähm, nimm doch den der ganz oben drauf liegt." Das tat Mason dann auch. Debbie war nicht aufgefallen, dass es ein Horrorfilm war und sie eigentlich nicht die war, die keine Angst bei Horrorfilmen hatte. Im Gegenteil. Eigentlich hatte sie schon ein wenig Angst vor ihnen. Aber nicht sehr doll. Deb stand auf und machte dann das Licht aus und die Gardinen zu. Sonst würde es ja gar keinen Spaß machen. Sie setzte sich wieder aufs Bett, wo Mason nun auch schon saß. Dann starteten sie den Film.
Nach oben Nach unten
Ashlynn Dearing

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 5:27 pm

Nach einer Weile zog Ashlynn gespielt die Luft ein. Etwas gutes hattes es ja, dass sie Schauspielerin war. "Uhhh...ich habe Bauchschmerzen...Ich glaube ich gehe erst mal zur Krankenschwester..."Sie stand auf und ging aus dem Zimmer. ALs die Tür zu war fing sie an zu grinsen. Die beiden mussten es jetzt einfach mit bekommen. Das war ja nicght mit auszuhalten. Jeder sah, dass Debora auf Mason stand und Mason tat es bestimmt auch, auch wenn er es nicht zugeben würde. Noch nicht. Ashlynn entschloss sicih jetzt ein wenig draußen rumzu laufen. Sie würde den beiden so ein...ein einhalb Stunden Zeit geben, wenn sie es dann immer noch nciht hinbekommen würden, dannn wusste sie auch nicht mehr weiter.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 5:42 pm

Und plötzlich ging Ashlynn. Angeblich hatte sie Bauchschmerzen. Doch eigentlich wusste Debbie genau, was die braunhaarige vor hatte. Sie versuchte die beiden zusammen zubekommen. Doch das würde sie nicht schaffen. Wie auch? Er stand nicht auf sie und sie stand nicht auf ihn. Fertig. Debbie schaute kurz Mason an, doch dann wieder zum Film. Doch sie konnte voraus sehen, dass etwas schlimmes da gerade passieren würde, da die Musik es einem schon verriet. Sie nahm sich schnell ein Kissen und hielt es sich erstmal bis ein wenig über die Nase. Wenn irgendwas schlimmes passieren würde, würde sie das Kissen schnell über die Augen machen. Doch nein, die Musik wurde immer schlimmer. Sie hielt sich das Kissen vor die Augen. "Sag mir bescheid, wenn alles vorbei ist.", meinte sie zu ihm und drehte ihren Kopf zu ihm, doch hielt das Kissen noch so, dass sie nichts von dem Film sehen würde.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 6:46 pm

Ashlynn ging nach einer Weile, angeblich hatte sie plötzlich Bauchschmerzen, doch dass glaubte Mason ihr nicht wirklich. Mason schaute Debora grinsend an, als die sich immer wieder das Kissen vors gesicht hielt. Er konnte es sich einfach nicht verkneifen und erschreckte sie. Debbie fing an zu schreien und Mason an zu lachen. "Sorry, aber das konnte ich mir einfach nicht verkneifen", sagte er grinsend. Er legte seinen Kopf zurück und lachte dann weiter. Debbs Gesichtsausdruck war ehrlich genial gewesen, er konnte nicht aufhören zu lachen. Er wischte sich über das Gesicht, als würde er sich die Tränen aus den Augen streichen.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Mo Aug 16, 2010 6:54 pm

Wie konnte er nur? Er hatte sie einfach erschrocken, obwohl er wusste, dass sie schreckhaft war. Sie schaute ihn böse an, als er anfing zu lachen. "Weißt du was ich mir gerade nicht verkneifen kann?" Sie nahm ihr Kissen und fing an Mason wie bei einer Kissenschlacht zu hauen, aber natürlich nicht doll. "Das!", meinte sie. Das eben war einfach wirklich gemein von ihm. Doch irgendwie musste Debbie auch lachen. Sie wusste nicht wieso, aber sie konnte sich vorstellen wie sie aussah und das brachte sie zum Lachen. Na ja, außer der Tatsache, dass sie eigentlich über alles lachte, war es schon lustig. Irgendwann hörte sie auf ihn mit dem Kissen zu schlagen. "Ich lass mich jetzt nicht mehr von dir erschrecken. Nie mehr.", meinte sie und nahm dann das Kissen weg. Sie legte es an die Seite. Nein, sie würde jetzt stark sein, den Film gucken und sich nicht von Mason erschrecken lassen.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 2:40 am

"Ohhhh Gott!! Schmerzen! Sie hat mich mit einem Kissen geschlagen!!!" Mason rollte sich gespielt verletzt auf dem Bett herum. Nach einer Weile setzte er sich dann aber wieder richtig hin und schaute sich ein wenig den Film weiter an. Er merkte, wie Debbie immer wieder zusammen zuckte und musste sich ein grinsen verkneifen. Nach einer Weile konnte er es sich aber einfach nicht mehr mit ansehen. Doch anstatt ihr das Kissen wieder zugeben, drückte er Debora auf das Bett und fing sie dann an zu kitzeln. Er wusste, dass sie kitzelig war, er hatte es schon oft genug getan. Er hielt sie fest, sodass sie sich nicht wehren konnte und kitzelte sie dann weiter. Er musste sich ein lachen verkneifen, denn ihr Lachen war wirklich ansteckend. Das war es schon imemr gewesen.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 2:51 am

Okay, eigentlich brauchte sie doch das Kissen, da sie sich fast jede Sekunde erschreckt, doch plötzlich wurde sie von Mason aufs Bett gelegt und gekitzelt. Sie fing an zu lachen. Das ging gar nicht. Sie war am ganzen Körper kitzelig und das wusste Mason auch. "Mason!!", lachte sie und versuchte irgendwie ihre Hände aus seinem Griff zu bekommen. "Bitte... hör auf.", lachte sie wieder. Okay, sie war kurz davor diesen einen Satz zu sagen, den sie eigentlich nie in Masons Anwesenheit sagen würde. Aber sie konnte einfach nicht mehr vor lachen und er machte es nicht gerade einfach nicht zu lachen, wenn er nicht aufhörte zu kitzeln. Doch sie konnte nicht anders. Er kam einfach aus ihr raus. "Ich.. ich tu auch alles was du willst, ...aber bitte.. hör auf mich zu kitzeln.", sagte sie zwischen ihrem Lachen.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 2:56 am

Nach einer Weile sagte Debora diesen einen Satz "Ich mache alles was du willst" Mason grinste und hörte kurz auf, doch dann kitzelte er sie weiter. "Gut. Dann küss mich. Auf den Mund.", meinte er grinsend und hörte kurz auf. Er meinte es so, wie er es sagte. Er hatte schon lange kein Mädchen mehr gemacht, an den meisten war er einfach nichr interessiert. Doch Debora sah gut aus, also wieso nicht?? Er schaute sie an und wartete auf eine Antwort. SIe müsste es sowieso machen, sonst würde er sie noch lange weiter kitzeln. "Also was ist??", fragte er nach und schaute sie weiterhin erwartungsvoll an. Seine Hände hatte er noch um ihre Handgelenke geschlungen, damit sie sich nicht wehren konnte.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 3:03 am

Debora hörte was er sagte. "Ha Ha, wie lustig du bist.", meinte sie und versuchte daraus einen Scherz zumachen. Doch er schaute sie total ernst an. Innerlich schluckte sie leicht. "Aber nur, wenn du danach wirklich aufhörst.", meinte sie sofort. Wieso hatte sie es nur gesagt. Es war doch typisch, dass sowas von Mason kommen würde. Er hatte es nicht geschafft sie so rum zubekommen. Also musste er es jetzt so machen. "Na gut.", meinte sie dann. Sie schaute Mason an und dann kam sie seinem Gesicht näher. Je näher sie kam, desto mehr verfluchte sie sich innerlich. Irgendwann trafen ihre Lippen auf seine. Doch es war gar nicht so schlecht. Seine Lippen waren total weich und ein wenig warm. Doch noch hielt er sie genauso wie vorher fest und sie konnte nichts machen. Na ja, außer ihn küssen.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 3:07 am

Mason grinste innerlich, als Debora ihre Lippen auf seine legte. Er bekam immer das was es wollte, egal was es war. Er erwiderte den Kuss eine Weile, dann setzte er sich wieder hin und tat so, als sei nichts gewesen. So machte er es immer. Und bald schon würde Debbie ihm am Hals hängen und ihn anflehen, dass er sie wieder küssen würde. So war es doch immer. Und Deb war auch nur ein Mädchen, so wie all die anderen auch. Nicht, dass sie wie jedes andere Mädchen war. Nein, dass war sie nicht, aber sie war trotzdem ein Mädchen. Und mit denen kannte er sich nur all zu gut aus. Er schaute grinsend den Film weiter, der schon nach einer Weile wieder zuende war. "War ja ein scheiß Film", sagte er.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 3:18 am

Okay, merkwürdig? Plötzlich tat er so, als wär nichts passiert. Na ja, gut für Debbie. Schlecht für .. nein eigentlich für niemanden. Okay, doch. Für Ashlynn. Sie setzte sich ebenfalls auf und fuhr sich kurz durchs Haar. "Wie auch immer.", meinte sie und schaute ihn kurz an. Okay, das ganze wurde von einer Sekunde zur anderen immer merkwürdiger. "Willst du noch einen Film schauen? Oder sollten wir nach Ashlynn schauen?", fragte sie ihn und nahm sich dann kurz etwas aus der Chips Tüte und aß es dann. Sie schaute Mason an. Sie frage er sich, woran er gerade dachte? Doch es konnte nur irgendwas mit Mädchen zutun haben. Er dachte doch Tag ein und Tag aus nur an Mädchen. Und vielleicht auch noch an Sport. Wieso dachte sie eigentlich an Sachen, die Mason denken könnte. Es müsste ihr doch eigentlich egal sein.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 10:52 am

Mason musste noch immer grinsen. "Klar. Lass uns noch einen Film schauen" Der Junge stand auf und legte den nächsten Film rein. "Keine Angst, denn kannst du dir jettz auch ohen Kissen vor dem Gesicht anschauen", ärgerte er Debora. Das tat er gerne. Vielleicht hieß es ja "was sich liebt das neckt sich" doch Mason liebte sie nicht. Er hatte noch nie ein Mädchen geliebt. Wofür auch? Er war jung, er konnte machen was er wollte. Und das war in seinem Fall halt die Mädchen. Er genoss es ein Mädchenschwarm zu sein, dass war klar. Der Film fing an und Mason schaute noch immer grinsend auf den Fernsehbildschirm. Es war irgendetwas lustiges, doch Mason fand es absolut rein gar nicht lustig.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:12 am

"Ha ha ha.", lachte sie ohne Emotionen und eher ironisch. Sie schmiss das Kissen ans andere Ende des Bettes. Dieses mal war es ein lustiger Film. Na ja, wenn man es lustig nennen konnte. Die Witze waren eher schlecht und der ganze Film war irgendwie überhaupt nicht lustig. Er war sehr langweilig und das hatte auch Auswirkungen aus Debbie aus. Denn Langeweile machte müde. Ohne auch nur daran zu denken schloss sie plötzlich die Augen. Un dann passierte es. Ihr Kopf legte sich auf Masons Schulter. Eigentlich würde sie sowas nie im Leben machen. Doch sie schlief und bekam das gar nicht mit. Nein, nie im Leben würde sie das tun. Sie wusste, dass Mason sich deswegen nur toller fühlen würde und denken würde, dass sie sich nur um seinen Hals werfen würde.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:19 am

Mason verdrehte ab und zu die Augen, da die Witze wirklich schlecht waren. Plötzlich merkte er, wie Deboras Kopf auf seiner Schulter lag. Er musste grinsen, auch noch, als er sah, dass sie schlief. Aber es war so oder so was gleiche: Ihr Kopf lag auf ihrer Schulter, sie fühlte sich angezogen von ihm. Grinsend legte er einen Arm um sie, sodass es auch für ihn gemütlicher war. Eigentlich wollte er ja einen anderen Film schauen, doch er konnte sich ja wegen Deb nicht bewegen. Also nahm er sich die Fernbedinung nud schaltete durch die Kanäle. Irgendwann blieb er bei einem Horrorfilm hängen, den er dann auch schaute. Er liebte Horrorfilme, schon seit er ein kleiner Junge war. Da hatte er sie sich immer heimlich angeschaut.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:31 am

Debbie merkte, wie jemand einen Arm um sie legte. Doch es konnte ja nur Mason sein. Doch dann hörte sie ein Geschrei und wurde wach. Was war das bitte? Vorsichtig öffnete sie ihre Augen und schaute zum Fernseher. Es lief ein Horrorfilm. Wie lange hatte sie bitte geschlafen? Lief nicht eben noch ein lustiger Film, der nicht lustig war? Sie setzte sich etwas auf und fuhr sich durchs Haar. Sie schaute kurz zu Mason. Er hatte wirklich seinen Arm um sie gelegt. "Ähm.. tut mir leid.", meinte sie und strich sich kurz durchs Gesicht. Sie schaute kurz zum Fernsehen, wo gerade eine schlimme Stelle kam. Deb zuckte kurz zusammen und hielt sich die Hände vors Gesicht. "Lief nicht eben noch ein lustiger Film, der nicht lustig war?", fragte sie und schaute dann Mason an. Sie schluckte kurz, als sie merkte, wie nah ihre Gesichter aneinander waren, da sie ja so nah an ihm saß.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:42 am

Mason schaute Debora kurz an, als diese sich aufsetzte. Er ließ seinen Arm aber weiterhin um sie liegen. Er hatte jetzt keine Lust sich zu bewegen. "joa. aber der Film war nicht lustig und da du geschlafen hast, hab ich halt umgeschaltet." Mason zuckte mit den schultern und schaute den Film dann einfach weiter. Dann musste er grinsen und schaute sie an. Er würde sie wieder ärgern. Sie ließ es auch immer zu. "Du hast mir gerade im Schlaf gesagt, dass du mich liebst", sagte er ihr Ernst und beobachtete dann ihren Gesichtsausdruck. Innerlich lachte er sich gerade einen ab. Gott. Sie konnte man sooo gut ärgern. Das mochte er verdammt gerne an ihr.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:50 am

Mason erklärte ihr, dass er einfach umgeschaltet hatte. Sie schaute wieder zum Fernseher und dann sagte ihr Mason was, was sie total schockte. "Was? Äh, nein! Das habe ich bestimmt nicht gesagt. Außerdem liebe ich dich nicht und wenn ich es gesagt habe, hab ich bestimmt an jemand anderes gedacht.", verteidigte sie sich. Nein, sowas würde sie nie im Leben sagen. Außerdem liebte sie Mason gar nicht. Er war nur ein Freund.. und ein Mädchenschwarm. Sie würde ihn nie lieben können, weil sie immer nur im Hintergedanken haben würde, dass er sie nur verarschte. So wie er es bei allen Mädchen tat. Der Film war eigentlich wirklich gar nicht so schlimm, wie sie dachte. Deswegen schaute sie kurz zum Fernseher.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 11:55 am

DEbora erklärte, dass sie ja garnicht ihn gemeint hatte. Innerlich musste Mason grinsen. "Aber du hast mich angesprochen. Du hast gesagt "Mason, ich liebe dich..." und eigentlich wollte ich dich jetzt auch liebend gerne noch mal küssen. Und da du mich liebst, macht dir das doch sicherlcih nciht aus, oder??" er schaute sie an und dann legte er seine Lippen wieder auf ihre. Innerlich musste er total lachen. Er wusste, dass Debbie darauf rein fallen würde und würde sie hören, dass er sie nur verarscht hatte, dann würde sie sauer sein. Das wusste er, doch er nahm das in Kauf. Er konnte sie gerade küssen. Was gab es besseres, als ein Mädchen zu küssen?? Naja ok, dass was eigentlich danach kommen würde, aber das würde er nicht bringen. Nicht mit Deb.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Di Aug 17, 2010 12:08 pm

Nein, das konnte sie nicht glauben. Das konnte sie einfach nicht gesagt haben. Sie liebte ihn nicht, wieso sollte sie dann sowas auch sagen? "Nein, es gibt bestimmt noch an.. -" Sie wurde mitten im Satz unterbrocken, als Mason seine Lippen auf ihre legte. Wie konnte sie auch anders? Sie erwiderte den Kuss. Nicht das sie Mason liebte, aber das Gefühl jemand zu küssen war einfach schön. Aber vielleicht lag es auch daran, dass Mason so gut küssen konnte. Wenn Ashlynn jetzt reinkommen würde, würde sie sich wohl freuen. Doch Mason würde nie auf sie stehen und Debora auch nie auf ihn. Das würde nie passieren. Nichtmal in ihrem zweiten Leben.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Do Aug 19, 2010 10:05 pm

"ja sicher...", meinte Mason in den Kuss hinein. "Es gibt sicherlich noch viele Mason's die du kennst, die du liebst" innerlich musste er nochmehr grinsen und legte seine Lippen dann wieder vollständig auf ihre. Er drückte sie leicht, aber bestimmend auf das Bett, sodass sie lag. Er beugte sich über sie, sodass er sich links und rechts von ihr abstützen muss. Noch immer wehrte sie sich nicht gegen den Kuss, also machte es ihr ja nichts aus, das fand er gut. Sehr gut sogar. Er strich mit seiner Zunge über ihre Lippen, doch nach einer Weile schob er sie dann einfach leicht zwischen ihre Lippen hindurch in ihren Mund hinein.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Do Aug 19, 2010 10:34 pm

Sie wusste nicht wieso, aber sie wehrte sich nicht gegen den Kuss. Als Mason sich dann über sie beugte, war es viel besser ihn zu küssen. Seine Zunge schob er in ihren Mund und sofort fing ihre Zunge an mit seiner zu spielen. Als erstes hielt sie sich nur an seinem Hemdkragen fest. Doch dann zog sie ihn weiter zu sich runter. So konnten sie sich nun noch besser küssen. Sie wusste nicht was los war, aber irgendwie war es positiv angenehm ihn zu küssen. Doch nach einer Zeit löste sie sich von ihm und schaute ihn an. "Wieso küsst du mich die ganze Zeit?", fragte sie ein wenig verwirrt. Doch ihr Blick wanderte von seinen Augen zu seinen Lippen und sie biss sich leicht auf die Unterlippe. "Okay, vergiss es einfach.", murmelte sie und küsste ihn dann wieder.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Do Aug 19, 2010 10:42 pm

Mason stützte sich nun auf seinen Unterarmen ab. So konnte er sie noch besser küssen. DOch dann löste sie sich von ihm und stellte ihm eine Frage. Er wollte gerade antworten, da lagen ihre Lippen aber schon wieder auf seinen. Grinsend erwiderte er den Kuss wieder. Er wusste doch, dass er Debora auch noch rum kriegen würde. Welches Mädchen konnte ihm schon widerstehen?? Erst brachte er sie nur mit ein paar Küssen um den Verstand, dann ergriff sie selbst die Initiative und dann ging es noch weiter. Man konnte sich ja jetzt denken was folgen würde. Doch ob es auch jetzt so sein würde, wusste er nciht. Es war Debora. Er konnte sie doch nicht einfach flachlegen. Er strich trotzdem mit seiner einen Hand über ihre Seite und mit der anderen stützte er sich weiter ab.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Do Aug 19, 2010 10:59 pm

Debora spürte wie Mason in den Kuss grinste. Innerlich schüttelte sie den Kopf. Doch als sie dann spürte, wie er mit seiner Hand über ihre Seite strich, bekam sie eine Gänsehaut. Sie durften nicht weiter gehen, dass war ihr schon klar. Sie wollte nicht eines von Mason's Barbies sein. Sie war nicht so dumm wie die anderen und lies sich auf ihn ein. Außerdem war die Freundschaft die die beiden hatten ihr viel wichtiger. Und auch wenn es ihr peinlich war, aber sie hatte noch nie mit einem Jungen geschlafen. Natürlich hatte sie schon einen Freund gehabt, aber sie waren nie so weit gegangen, dass sie mit einander geschlafen hätten. Oder die Beziehung wr einfach zu kurz. Sie konnte nun nicht einfach mit Mason schlafen. Sie verschränkte ihre Hände in seinem Nacken.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    Do Aug 19, 2010 11:19 pm

Die beiden küssten sich einfach weiter. Mason wusste nicht, ob er es einfach wagen sollte. Sonst war er ja auch nicht so, aber das war jetzt dann doch schon irgendwie etwas anderes. Dann machte er es aber einfach: er strich mit seinen Händen weiter über ihre Seiten und dann auch ein wenig unter ihr Tshirt. Er legte seine Hände auf ihren Bauch und ließ sie da dann eine weile liegen. Doch dann strich er weiter unter ihr Tshirt und zog es ihr dann einfach irgendwann aus. Er warf es neben das Bett und küsste sie dann weiter.noch hatte sie sich nicht gewehrt, also dachte er, es würde ihr gefallen. Also machte er dannn auch einfach so bei ihr weiter.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards    

Nach oben Nach unten
 
Zimmer 1 = Danielle Chevalier || Ashlynn Dearing ||Ashlynn Edwards
Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tsunas Zimmer
» Was tun gegen Ameisen im Zimmer
» Zimmer Nummer 314
» Zimmer 01 - Takeru, Mitsuki
» Zimmer 211

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
C'est la vie :: Le CE Jaques Ballement :: Le quatrième Etage :: Les chambres à coucher de fille-
Gehe zu: