StartseitePortalSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Café

Nach unten 
AutorNachricht
Directeur Ballement
Admin
avatar


BeitragThema: Café    Di Jul 27, 2010 5:52 pm

Nach oben Nach unten
http://paris-sms.forumieren.de
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 7:17 pm

cf: Adriannas Zimmer

Nachdem Adrianna ihre Sachen in ihr Zimmer gebracht hatte sah sie sich noch ein wenig um, sie konnte es gar nicht fassen, das sie hier zur Nacht bleiben musste, denn dieser Ort entsprach nun wirklich nicht das was sie von zu Hause gewohnt war, und sie war sichtlich froh darüber, das sie am Wochenende nach Hause gehen könnte.
Sie kam in einen Großen Saal der ein wenig aus sah wie ein Speisesaal, doch es war ein Café. Sie ging an den Tresen und bestellte sich einen großen fettarmen Kaffee-Latte. Adrianna ging an einen Tisch und setzte sich dort hin, sie war alleine und das war auch gut so, denn sie konnte ruhe jetzt wirklich gebrauchen. Sie hatte sich das alles ganz anders erwartet. Nobler und nicht so .. Jugendheim mäßig. Sie legte ihren Kopf in ihre Hände und seufzte laut auf. Das war echt scheiße. Sie konnte nur wenig ihre Sachen hier her mitnehmen und das nervte sie gewaltig an. Und das war auch nicht das einzige was sie hier dran nicht leiden konnte. Gemeinschaftsräume... tzz ... So etwas konnte sie gar nicht ab. Sie war verwöhnt und verhätschelt worden und das von klein auf und das hat sie zu dem Menschen gemacht der sie heute ist. Auch wenn sie den manchmal nicht leiden kann aber sie weiß auch nicht wie sie sich ändern könnte.


Zuletzt von Adrianna Wang am Fr Jul 30, 2010 7:51 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 7:32 pm

Jean lief wie immer gut gelaunt durch die schule
Er begrüßte hier und da ein paar Leute, dann kam er schließlich in die Cafeteria der schule
Er holte sich ein belegtes Brötchen und schaute sich um. er sah ein Mädchen, das ein wenig gequält wirkte und ging auf sie zu. "Excusez-moi, aber kann ich dir vielleicht helfen? Du siehst ein wenig geqält aus", bemerkte er mit dem Typischen Jean grinsen was er die meiste zeit am Tag auf den Lippen hatte.
Er setzte sich zu ihr und schaute sie an. Dann biss er genüsslich in sein belegtes Brötchen. In wenigen Minuten war auch dies verschlungen und Jean-.Pierre putzte sich den Mund mit der serviette ab. Dann lehnte er sich zurück und beobachtete das Mädchen. "Du bist neu hier", stellte er lächelnd fest. Dann lachte er auf. "Nicht das was man für eine Wunder-Schule erwartet, oder? Gewiss nicht, aber so schlimm ist es gar nicht", Ja, so schlimm fand jean es wirklich nicht. Eigentlich war diese Schule gemacht für eingebildee Menschen. Sie entsprach eigentlich allen wünschen, aber dieses Mädchen schien noch eingebildeteter zu sein als die gewöhnlichen. Jean seufzte und schaute sich um.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 8:07 pm

Adrianna nahm die Hände vor ihren Händen weg, als sie jemand ansprach. Sie schaute auf, und war erstaunt, als sie ein relativ gut aussehender Junge auf Französisch ansprach. Sie hatte ganz vergessen, das man hier ja auch Französisch sprach. Was eigentlich ziemlich Hirnrissig war, das sie ja schließlich in Frankreich war. Oh wie sie Frankreich liebte und die Französische Sprache, die sie perfekt beherrschte, neben noch anderen Sprachen. Was daran lag, das ihre Eltern sie immer nur zu privat Lehrern geschickt hatten, wodurch sie immer am besten gefördert wurde.
"C'est tres grotesque!", meinte Adrianna in perfekten Französisch. Sie liebte es auf Französisch zu fluchen, auch wenn das gerade kein wirkliches Fluchen war, doch sie liebte es.
"Ja ich bin neu hier und ja ich bin eine schiki-micki Tussi die besseres gewohnt ist ja das bin ich, oder besser gesagt, das ist das für das mich jeder hält!", beklagte sich Adrianna und seufzte, nachdem sie diese Worte alle so schnell hinter einander aus ihrem Mund kamen. Sie nahm noch einen Schluck von ihrem Kaffee und rührte dann mit ihrem Strohhalm darin herum.
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 8:18 pm

Jean-Pierre runzelte die stirn, als das Mädchen ihm einen Vortrag darüber hielt, wer oder was sie wirklich war und was nicht. Er hob schützend die Hände. "Ist ja guuuuuuuuuut!",meinte er und verdrehte die Augen. "Ich wollte eigentlich auch nur freundlich sein und Hallo sagen!",meinte er dann genervt und stand auf.
Wer bildete sie sich ein, wer sie war?! Jean wusste es nicht und wollte es auch gar nicht wissen, diese paar Sätze, di sie gesprochen hatte, waren schon genug fürJean gwesen. Er war ein durchgehen fröhlicher Mensch und dann kam da irgendeine möchtegern Tussi an und meinte ihm seine Laune zu verderben.
"Dann bin ich ja wohl bei dir fehl am Platz!",sagte jean ernst und seufzte. Ruhig bleiben, Jean-Pierre, alles wird gut und du musst dieses Mädchen ja nicht mehr sehene! Die schule ist groß genug um jemanden aus dem Weg zu gehen und so wie die Aussieht, wird sie wohl nichtg erade Sport als Studienfach haben!, sagte ihm eine innere Stimme und er nickte sich selbst zu.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 8:32 pm

"Je suis désolé. Il n'était pas destiné personnellement. Ma journée n'a pas commencé très bien et je suis terriblement désolé que j'ai manqué toi.", sprach Adrianna entschuldigend. Sie wusste gar nicht, wieso sie das jetzt auf Französisch gesagt hatte, vielleicht weil sie es auf Deutsch einfach nicht so gut hätte ausdrücken können, aber es war ja eigentlich auch egal, auf welcher Sprache sie sich entschuldigen würde, Hauptsache war, das er es verstehen würde. Und irgendwie viel es ihr leichter, doch noch leichter viel es ihr jemand anderen sein Herz aus zu schütten, ohne das er es verstand.
"Mi amigo me ha dado al final, o mejor, le dije, porque me ha traicionado, mis padres discutiendo en los últimos tiempos y sólo tengo la sensación de que me deporten.!", schluckste sie leise. Es tat wirklich gut. Sie auszusprechen. Eine Träne lag in ihrem Augenwinkel und sie wischte sie einfach weg, atmete einmal tief durch und alles war wieder gut, zumindest äußerlich. Sie konnte sich gut verstellen, und man konnte ihr nichts mehr ansehen.

Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 9:41 pm

Jean drehte sich zu dem Mädchen um. "Okey. Je peux te comprendre quelque part, pourtant, ce n'était à allumer si stupide aucune raison moi simplement. Mais maintenant oui, la vie est dure, pas vraie ?", fragte er sie und legte den Kopf schief.
"Diese Schule ist wirklich nicht so schlimm, wie du vielleicht denkst. Ich bin schon sehr lange auf dieser Schule und weiß es wirklich", stellte er klar, dann lächelte er.
"Je suis jean-Pierre Lavis et toi?", fragte er sie dann.
Natürlich wollte Jean wissen, von wem er gerade einfach so dumm angemacht worden war.
Vielleicht ist sie ja wirklich nicht so, wie sie wirkt. Vielleicht hatte sie wirklich nur einen schlchten start in den Tag gehabtu nd vielleicht würde sie sich unter anderen Umständen freundlicheer benehmen und nicht mehr ganz so unfreundlich wirken.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 9:59 pm

"Da bin ich ja beruhigt!", seufzte sie und schob ihren fettfreien Kaffee-Latte beiseite. Irgendwie fand sie ihn nicht so gut, entweder lag es daran, das er fettfrei war, oder das er einfach in einer Schulterine gemacht wurde.
Adrianna faste sich erneut an den Kopf. Jetzt bekam sie auch noch Kopfschmerzen. Wow der Tag könnte echt nicht besser laufen. Sie seufzte erneut.
"Heureux que vous me connaître. Je suis Adrianna Penelope Wang.", meinte sie höflich allerdings mit etwas weh leidiger Stimme. Jedes Mädchen hätte sie natürlich auf ihren Nachnamen angesprochen, doch von einen Jungen hätte sie deswegen nun nichts erwartet.
"Was für Wahlfächer belegst du?", fragte sie interessiert, da sie nur zu gerne wissen wollte, ob sie schon irgendwen aus ihren Kursen kannte.
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 10:05 pm

"ah, Penelope", wiederholte er lächelnd und schaute sie an. dann setzte er sich wieder zu ihr auf einen der freien Stühle an dem Tisch.
"Literatur, Kondition und IT", antwortete er auf ihre Frage. "Und du? Moderner Tanz? Kunst?", fragte er sie, denn er hätte es bei ihr am ehersten erwartet das sie eines dieser Fächer belegen würde. er konnte sich Adrianna nicht im Konditionstraining oder bei IT Vorstellen, obwohl die Vorstellung von adrianna im Literaturkurs einen gewissen möglichkeitsrang hatte.
"Kaffee", murmelte er dann und stand auf. Er ging zur Theke und fragte höflich nach einem Kaffe. Kurze Zeit später wurde ihm dieser auch gereichtu nd er bedankte sich mit dem jean-Pierre Lächeln, dann ging er zurück zu adrianna und nahm einen Schluck aus seinem Kaffee.
"Aber einen Vorteil hat diese Schule wirklich. Du kannst zu allen Tageszeiten kommen und dir etwas zu essen oder zu trinken holen", meinte er lachend und stellte die tasse ab. Auf der Tasse war die französische Flagge abgebildet.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 10:22 pm

"Wissenschaft, Cheerleading und Kunst!", gab sie zu. Sie sah eher wie ein Mädchen aus, das sich zu schade für jede Art von Arbeit war, um sich keinen Nagel abzubrechen, aber sie war wahnsinnig gut im Bodenturnen und verbiegen konnte sie sich wie ein Weltmeister.
Sie seufzte. "Ja klingt nicht schlecht, ich hab auch echt hunger, aber ich glaube wenn ich jetzt was esse muss ich kotzen!... Also ich stecke mir kein Finger in den Hals, es ist nur so, das ich so aufgeregt bin!", gestand sie.
Sie spielte mit ihren haaren und schaute den Jungen in die Augen. Wow er hatte hübsche Augen.
Als Adrianna merkte, was sie gerade tat, nahm sie schlagartig ihre Hand herunter. Also wirklich Adrianna. Selbst für dein Niveau ist das wirklich schlimm. Du bist noch nicht mal 8 Stunden von deinem Freund getrennt und flirtest schon wie ein Weltmeister!, richtete sie sich selber zurecht.
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 10:37 pm

Das hätte Jean-Pierre sich auch denken können. Cheerleading, welches Mädchen nahm dieses Wahlfach eigentlich nicht?! Diese Menschen mussten einfach verrückt sein.
Okey, alle ausser Danielle. Sie war Kapitänin der Truppe und obendrein noch Jean-Pierres Freundin und er liebte sie einfach über alles.
"Wieso aufgeregt?", fragte Jean sie, als sie eine Bemerkung übers Essen machte und er hätte beinahe seinen Schluck Kaffee wieder ausgespuckt.
Er beruhigte sich innerlich und nahm noch einen Schluck, dennoch vorsichtig.
"Lass mich raten, wegen den ganzne verrückten Macho Typen, die dich haben wollen?", fragte er sie grinsend. er konnte sich gut vorstellen, dass einige Jungs auf der sms sehr angetan wären von Adrianna. Er selbst konnte da nicht mitreden, bowohl sie ein hübsches Mädchen war.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 11:01 pm

"Ja klar, sie stehen davor alle Schlange und warten darauf, das ich NEXT sage und du gehen musste!", meinte Adrianna und mit ihrem strahlenden Lachen kam ein Grübchen auf ihre Wange. "Ach ist ne lange Geschichte, ich habe heute Nachmittag noch einiges vor. Und es hat nichts mit Jungs zu tun. Na ja rein gar nichts kann man nun nicht sagen, aber höchstens nur auf Umwegen.", erklärte Adrianna. Sie wollte ihm nicht mehr von dem Modeln erzählen, doch jetzt wurde ihr so einiges klar, dann der Catwalk heute nachmittag war wieder eines ihrer Bestechungs-Geschenke. und dieses mal war es wegen dieser Schule.
Jetzt war Adrianna alles klar, denn es war logisch, schon fast offensichtlich. Sie seufzt. Adrianna hoffte zu tiefst, das sie nicht wieder nur so viele Freunde wegen ihrer Mutter haben würde. Und vielleicht hatte sie ja sogar schon einen, und dieser war ganz sicher nicht nur mit ihr befreundet weil sie zu gerne die neuester Kollektion der Vera Wang sehen wollte. Das wäre bei ihm auch sehr lächerlich gewesen.
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 11:08 pm

Jean lachte auf. "aha, also doch", meinte er lachend und nahm noch einen schluck aus der Frankreich-Tasse. "Aber naja, ich weiß nicht so recht, wenn du vor einen haufen jungs stehst und immer wieder NEXT brüllst, dann bekommen die Angst", sagte er und senkte gespielt traurig den Blick. "Nein", sagte er dann und schaute wieder auf.
Das Typische Grinsen war wieder auf seine Züge getreten und er lächelte dann breit und zeigte seine Zähne
"Mach einen auf Tioger und brüll next, dann bleiben sie vielleicht doch stehen weil sie gebannt sind von deiner Vielfalt", Wieder durchzuckte Jean-Pierre ein lachen der besonderen art. Er war wirklich sehr amüsiert darüber sich das vorzustellen.
"Raaaawr", sagte er und machte eine dementsprechende Handbwebung.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Fr Jul 30, 2010 11:18 pm

"Uhh ich bin auch nicht all zu schlecht darin andere Menschen zu erkennen. Und du , du bist eindeutig ein schwuler Tiger!", meinte Adrianna Lachend. Adrianna legte ihren Ellenbogen auf den Tisch und stützte ihr Kinn mit ihrer Faust.
"Mhh naja ich weiß nicht ich denke mal eher die Jungs stehen auf die holen Barbie Puppen die nicht viel mehr wissen als sie selber.!", meinte Adrianna und schmunzelte.
"Und außerdem steht es schlecht für die anderen denn noch bist du dran, und ich denke auch nicht das ich NEXT sagen werde, denn ich habe keine Lust auf irgendwelche bescheuerten Jungs die nur dummes Zeug quatschen!", beklagte sie.
"Ist der Kaffee immer so schlecht bei euch oder habe ich nur das Falsche bestellt?", fragte sie und sah sich noch mal den Kaffee an. Nicht freiwillig würde sie davon noch etwas trinken, aber das musste sie ja auch nicht.
Nach oben Nach unten
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Sa Jul 31, 2010 5:53 pm

"Schwul?!", fragte jean- Pierre mit piepsiger Stimme. Er verdrehte die Augen und schaute aufr die Uhr. "Nein, du hast nur die falsche Cafeteriafrau erwischt", meinte er und seufzte. "Sei freundlich zu ihr und deine bestlellung wird gut, sei nicht freundlich und nun ja, du siejhst es ja", meinte er und deutete mit dem Zeigefinger auf ihren Kaffee..
"Oh ja, diese barbie Puppen. Davon haben wir allerdings genug auf unserer Schule", stellte er fest. Ja wirklich viele der Mädchen auf der sms waren vergleichbar mit Barbie Puppen.
Jean-Pierre lachte auf. "Aber nicht alle", meinte er dann undm usste an Danielle denken. Seine Freundin wirkte zwar manchmal so auf andere, aber sie war alles andere als eingebildet und eine Barbie Puppe.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    So Aug 01, 2010 11:57 am

"Okay gut, dann weiß ich für das nächste mal bescheid, vielleicht hilft ja auch ein wenig Trinkgeld", überlegte Adrianna und lächelte. "Und was macht man hier sonst so? Wenn mal keine Schule ist?", fragte Adrianna interessiert, denn sie hatte gewiss keine Lust Tag ein Tag aus nur in ihrem Zimmer zu hocken und die Zeit tot zu schlagen.
Adrianna schob ihren Kaffee wieder weg und warf einen Blick zu der Frau rüber, die sie bedient hatte. Sie lächelte einmal und nickte ihr dann zu, ehe sie sich wieder zu Jean dreht und in ein Gelächter einfiel.
Sie nahm ihren Collegeblock heraus und fing an zu zeichnen, denn sie hatte ein wenig Langeweile, auch wenn sie sich so gut mit Jean amüsierte. Sie malt mal etwas anderes als sonst. Einen schönen Park mit Blumen und einer Holzbrücke die über einen kleinen Fluss führte, zeichnete sie auf das Blatt Papier. Es war ein perfekter Tag auf dem Bild. Einer den es in Wirklichkeit nicht gab, der nur im Traum existierte, der aber oft so greifbar schien.
Nach oben Nach unten
Danielle Chevalier

avatar


BeitragThema: Re: Café    Mo Aug 02, 2010 5:45 pm

[Einstiegspost]

Danielle war in äußerst guten Laune unterwegs. Der Unterricht hatte noch nicht angefangen und sie hatte die Möglichkeit gehabt, auszuschlafen. Ein perfekter Donnerstag, oder nicht?
Nachdem die junge Französin sich fertig gemacht hatte, torkelte sie mit ihren Jimmy Choo's den Gang runter in die Cafeteria, wo sie sich mit Jean treffen wollte. Doch als sie diese dann betrat, gingen ihre Augenbrauen schleunigst in die Höhe. Bequatscht die etwa meinen Freund?!, schoss es ihr durch den Kopf. Danielle atmete tief durch und ging auf die beiden zu. Hinter Jean-Pierre platziert sah sah sie den Eindringlich mit einem aufgemalten Lächeln an. "Bonjour ich bin Danielle Aurelie Chevalier. Freut mich dich kennen zu lernen", meinte sie ohne es ernst zu meinen und ergriff Jeans Hand um ihn von der Tusse weg zu zerren. An einem Tisch, weit weg von der anderen, ließ sie sich dann mit ihm nieder. "Du hast 5 Sekunden Zeit", meinte sie.




Vier Wörter die Danielle Chevalier beschreiben
Jemand, der sie nicht kennt: "Snobistisch, oberflächlich, arrogant, reich"
Eine Freundin: "Ehrlich, treu, sensibel, intelligent"
Nach oben Nach unten
http://www.life-is-wonderfull.forumieren.com
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Mo Aug 02, 2010 6:00 pm

Er schaute Adrianna an und schaute dann auf seine armbanduhr. Danielle müsste jeden Augenblick kommen. Ja, hätte Jean-Pierre das mal eher gedacht. Danielle - wunderschöl wie immer- kam auf sie zu und begrüßte adrianna mit ihrem typischen lächelnfremden gegenüber. Sie zog ihn zu einem Tisch so weit weg wie möglich von adrianna und meinte, sie gäbe ihm genaue 5 Sekunden Zeit.
Jean-Pierre lachte auf. "Bonjour, mal belle. Diese eingebildete Person dahinten, heißt adrianna und denkt sich, sie könne die Queen der schule werden weil ihre Mutter irgendeine Designerin ist. Ich habe ihr nicht gesagt, dass meine Mutter ebenfalls Designerin ist sonsthätte sie mir wohl die Augen ausgekratzt. aber sie ist wirklich sehr unfreundlich, aber du kennst mich, chérie. ich kann nur freundlich sein.", er seufzte. "Oder eingebildet, wie eh und je", meinte er höhnisch und schaute kurz zu Adrianna. "Außerdem guck dir mal an, wie sie aussieht. sie sieht aus, als wäre sie aus einem Zoo entsprungen.", meinte jean abwertend und seufzte. Jean schaute zu danielle und war wie immer begeistert.
"Außerdem, wer könnte schon die Queen der Schule werden, wenn sie nicht so aussieht wie du, ma belle?", fragte er sie dann.
Dann schaute er sie grinsend an. Ein kleiner Kuss wäre jetzt das richtige, um auf andeere gedanken zu kommen, aber Jean wollteerst sicher gehen, dass Danielle ihn nicht gleich umbringen würde.
Nach oben Nach unten
Adrianna Wang

avatar


BeitragThema: Re: Café    Mo Aug 02, 2010 6:52 pm

"Adrianna!", stellte sie sich nur kurz vor, und hob dann verwundert eine Augenbraue, erst als Danielle Jean küsste begriff sie, das sie seine Freundin war. Sie lachte schon fast ironischer weise. Das Mädchen behandelte ihren Freund wie einen Hund. Immer schön an der kurzen Leinen halten hugh?!, dachte sie sich, nahm ihre weiße Lederjacke, ihren Kaffee und stand auf. Sie ging zu der Bedienung, gab ihr den Kaffee zurück, lächelte diese freundlich an und bedankte sich. "Der Kaffee ist nicht ganz so gut, aber trotzdem danke für ihren versuch!"., sagte sie freundlich und ging. "Keine Ursache", sagte die Kellnerin ihr noch hinterher.
"Vaca celosa!", fluchte sie auf Spanisch und verließ die Cafeteria. Sie fand es irgendwie lächerlich und konnte eigentlich nur den Kopfschütteln, das sie wirklich so eifersüchtig war. Sie ging erst einmal runter, um zu schauen, was sie jetzt machen wollte. Sie wollte sich noch irgendwo umsehen, doch wo genau wusste Adrianna noch nicht. Sie seufzte ob es wohl länger so sein würde? das niemand hier wirklich etwas mit ihr zutun haben wollte?

tbc: mal sehen
Nach oben Nach unten
Danielle Chevalier

avatar


BeitragThema: Re: Café    Mo Aug 02, 2010 7:39 pm

Danielle et Jean

Jean's Versuch Danielle alles zu erklären war wirklich niedlich. Aber umso mehr er von dieser Adrianna er erzählte desto mehr hatte sie das Bedürfnis ihr an die Gurgel zu gehen. Na hoffentlich will sie keine Cheerleaderin werden, dachte sie und grinste. Oder doch, das könnte witzig werden, meinte das kleine Teufelchen in ihr. "Die Mini-Queen kann sich auf was befasst machen, wenn ich sie erneut erwische", zischte Danielle und zog die Unterlippe vor. Irgendwie war es ziemlich ungewöhnlich, dass sie so eifersüchtig war. Aber sie konnte sich mit den Gedanken nicht vertragen, dass sie ihren Jean teilen musste. Die beiden waren schon so lange zusammen und wahrscheinlich auch DAS Paar. Aber diese Adrianna sollte sich wirklich auf was befasst machen.
Danielle musste lachen als Jean meinte, dass Adrianna so aussah als ob sie dem Zoo entflohen wäre. "Ja, wohl möglich ist sie das sogar", sagte sie kichernd und strich sich die Haare nach hinten. "Natürlich niemand", antwortete sie grinsend und küsste Jean sanft auf den Mund. Ach, wie sie diesen Kerl liebte. Er war ihre erste große Liebe und so sollte es auch bleiben. All die Jahre hatten sie gemeinsam überstanden. Die vielen Probleme und Streite. Und trotzdem waren sie noch immer zusammen ohne das es zwischen ihnen kriselte. "Ich liebe dich, Jean-Pierre Lavis!", sagte sie sanft und betonte seinen Namen besonders.




Vier Wörter die Danielle Chevalier beschreiben
Jemand, der sie nicht kennt: "Snobistisch, oberflächlich, arrogant, reich"
Eine Freundin: "Ehrlich, treu, sensibel, intelligent"
Nach oben Nach unten
http://www.life-is-wonderfull.forumieren.com
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Mo Aug 02, 2010 7:51 pm

Jean et Danielle


Jean-Pierre lächelte ein wenig. "Davon bin ich überzeugt"; sagte er und küsste sie noch einmal. "Oh ja, das denke ich eben auch", meinte er leise udn küsste sie noch einmal.
"Ganz richtig", stimmte er ihr zu und lächelte.
"Ah, ich liebe dich auch, Danielle Aurelie Chevalier", murmelte er und küsste sie ein weiteres Mal. "und was werden wir beide heute noch so unternehmen?", fragte er sie dann und zog eine augenbraue hoch. "Café? Shopping bei Chanel? Egal was du vorhast, ich bin dabei", meinte er äußerst optimistisch und grinste sie strahlend an. Er liebte dieses verrückte und manchmal eingebildete Mädchen mehr als alles andere auf dieser welt und manchmal kam er sich wie der größte Trottel vor, aber dennoch ,er würde alles für Danielle Chevalier tun was in seiner macht steht. Er hatte sogar schon geplant, wie es weitergehen würde. Jean war ein Jahr älter als danielle und machte somit ein Jahr früher den abschluss als sie, aber trotzdem, er würde seinen abschluss machen aber gleich als Lehrer weiter machen. Du die ausbildung an dieser Schule brauchte er ja keine Papiere oder einen weiteren Studiengasng. Diese Schule hatte also doch so manche Vorteile. So konnte er gleich als Lehrer hier wietermachen udn warten, biss Danielle auch ihren Abschluss hatte.
Natürlich würde das komisch ausseehen, Danielle und Jean zusammen wo er dann als Lehrer hier tätig sein würde, aber das war ihm herzlich egal. Hauptsache, er konnte mit Danielle zusammen sein, koste es was es wolle.
Nach oben Nach unten
Danielle Chevalier

avatar


BeitragThema: Re: Café    Di Aug 03, 2010 6:09 pm

"Ich liebe es, das zu hören", sagte sie nach dem Kuss während sie ihm in die Augen blickte. Sie liebte seine Augen. Sie liebte einfach alles an ihm. Ihr Herz klopfte wie verrückt, wenn Jean in ihrer Nähe war. Er gab Danielle das Gefühl vollkommen zu sein. Ein Paar für die Ewigkeit. Wenn sie bei ihm ist, fühlt sie sich geborgen und beschützt.
Danielle's Finger krabbelten über dem Tisch und hielten sich schließlich an Jean's Krawatte fest. Sanft zog sie ihn näher an sich um ihn leidenschaftlich zu küssen. Dani's schlang ihre Hände um seinen Hals, wo sie diese verschränkte. Inzwischen saß sie auch nicht mehr auf ihrem Stuhl, denn sie hatte sich über den Tisch gebeugt um den Lippenkontakt nicht zu unterbrechen. "Was hälst du davon, wenn wir zu dir oder zu mir ins Zimmer gehen?", fragte sie leise und blickte ihn dabei gierig in die Augen. Danielle wollte nicht Essen, Trinken oder Shoppen gehen. Alles was sie wollte war nun Zeit mit ihrem aller Liebsten zu verbringen.




Vier Wörter die Danielle Chevalier beschreiben
Jemand, der sie nicht kennt: "Snobistisch, oberflächlich, arrogant, reich"
Eine Freundin: "Ehrlich, treu, sensibel, intelligent"
Nach oben Nach unten
http://www.life-is-wonderfull.forumieren.com
Jean-Pierre Lavis

avatar


BeitragThema: Re: Café    Di Aug 03, 2010 6:18 pm

Jean-Pierre grinste seine Freundin lieblich an. "OKay, auch da sage ich nicht nein, und wenn nur seeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehr ungerne. auf dein Zimmer", meinte er dann und zog das Wort seeehr in die Länge. "Ich glaube, der Tisch ist im weg", meinte er versielt, und betrachtete aus den augenwinkeln, wie Danielle isch über en Tisch beugte. sie hatte sich an seiner Krawatte festgeklammert und er lachte leise auf. "Lass sie bitte heile, das ist meine Lieblingskrawatte", murmelte er und küsste sie wieder. Dann löste er sich aus ihrem Krawatten-Griff und stand auf. Erst hielt er ihr die Hand hin, dann verdrehte er die Augen und hob sie einfach hoch. "Je t'aime, chérie", meitne er und küste sie grinsend. Dann lief er mit ihr quer durch die schule hinauf in danielles Zimmer und ließ sie aufs Bett fallen.


tbc: Danielles zimmer
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Café    

Nach oben Nach unten
 
Café
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Café Schaumwelle
» Host Café || BL || Suche Partner
» Café Illumina
» Sidewalk Restaurants & Cafés

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
C'est la vie :: Le CE Jaques Ballement :: Le troisíème etage-
Gehe zu: