StartseitePortalSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Devant l'école

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Directeur Ballement
Admin
avatar


BeitragThema: Devant l'école    Di Jul 27, 2010 4:00 pm

das Eingangsposting lautete :

Nach oben Nach unten
http://paris-sms.forumieren.de

AutorNachricht
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mo Aug 02, 2010 3:39 pm

Sebastian schaute sich ein wenig um. Dann lächelte er Isabella vergnügt an. "Quoi?!", fragte er und wirkte entsetzt. Natürlich war er das nicht, schließlich wusste er, dass Bella erst 15 war. Er kannte schlißlich jedes weiliche Mitlgied dieser Schule und halb paris. Er grinste dann. "Erst 15`? Ich hätte gedacht, du wärst, 16 oder gar 17", meinte er und schüttelte ungläubiog den Kopf. Ja, sie war Modestudentin. Natürlich hatte er auch das gewusst. "Oui, oui", meinte er. "Schauspiel, mehr als nur eine Leidenschaft. sein oder nicht sein?! Lieben oder sterben?!", meinte er und hob die Hände um seine worte zu unterstreichen.
Als sie dann von einem Jungen angerempelt wurde, der wegranntre, als er Sebastian sah verdrehte dieser die Augen. "Oh Gott,, diese kleinen Kinder", meinte er und schüttelte den Kopf. "Zu dumm, um gerade aus zu laufen", fügte er hinzu. Dann seufzte er. "UNd was machst du heute noch so, ma belle?", fragte er sie dann und musterte sie wieder. Oh ja, mit diesem Mädchen würde er nicht nur den Nachmittag verbringen, dass stand fest,


Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Di Aug 03, 2010 9:37 pm

Geschmeichelt von Sebatsians offensichtlichem Kompliment blinzelte Bella ihn an. "Merci. Mais c'est vrai! J'ai 15 ans...", meinte sie und lächelte dann zuckersüß. Sie machte einen klitzekleinen und zögerlichen Schritt auf ihn zu. Flirtete sie gerade mit ihm? Und selbst wenn es der Fall war, ihr gefiehl es. Vielleicht, so hoffte Bella inständig, mochte Seb sie wirklich. Er beschwerte sich wieder ein wenig über die nervenden Kinder und währenddessen spielte Bella nervös mit ihren Händen. Ab und zu schaute sie ihn lächelnd an, als er sie auf einmal fragte was sie heute machen würde. Und er hatte doch tatsächlich "Ma Belle!" gesagt. Sofort schoss ihr wieder die Röte ins Gesicht und sie druckste ein wenig verlegen herum. Nach einem Moment hatte sie sich jedoch wieder gefasst und meinte: "Ich weiß nicht. Ich denke bis jetzt noch nichts, und du?" Sie legte den Kopf schief und biss sich mit einem fragenden Gesichtsausdruck auf die Unterlippe. Wenn schon, dann auch richtig!, dachte sie sich im stillen und lächelte.


Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mi Aug 04, 2010 2:22 pm

sebastian beobachtete, wie ihr die Röte wieder ins Gesicht schoss und er lachte leise auf. Dann nickte er und hakte sich bei ihr unter. "Ich gehe jetzt mit einem wunderschönen 15 jährigen Mädchen in die Stadt", sagte er honigsüß und ging mit Bella am Arm los.
Ein selbstgefälliges lächeln lag auf seinen Lippen.
Jedoch routierten seine Gedanken ein wenig. ashlynn war gerade hinter Adrian hergelaufen und das kam Sebastian wirklich ein wenig komisch vor. Dafür, dass Ashlynn sebastians beste freundin - udn zwar nur eine Freundin - war, benahm sie sich momentan wirkluch ein wenig komisch.
Er schaute einmal kurz auf sein Handy, als dieses klingelte und las den neusten Blog der Madame Mystère. ein entnervtes seufzen verlies Sebastians Kehle und er schüttelte den Kopf.
"Diese Frau, denkt auch wirklich ich würde nur das schlechte mit einem Mädchen wollen", meinte er und schaute sie unschuldig und traurig zugleich an. Oh ja, als Schauspieler konnten iemand ihm etwas nach machen. Seine undschuldige und traurige Miene musterte Bella und er senkte den Blick. Dann ließ er sie los. "Du musst nicht mitgehen, wenn di nicht möchtest, nach dieser Lüge der Madame würde ich das verstehen", murmelte er und seine Stimme wurde von Wort zu wort leiser.


Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mi Aug 04, 2010 5:16 pm

Ein Lächeln sondergleichen machte sich auf Bellas Gesicht breit, als Sebastian sie wunderschön nannte. "Äh, ok. Gerne...!", sagte sie und schaute etwas verlegen drein. Er hakte sich bei ihr unter, was wohl ziemlich lustig aussehen musste, da Seb sehr groß und Bella recht klein war. Sie schmunzelte und ging neben ihm her. Sie sah zu ihm auf. Er war wirklich ein hübscher junger Mann und Isabella musterte neugierig seine Gesichtszüge. Irgendetwas lag in ihnen, das sie nicht deuten konnte, so sehr sie es auch versuchte... Plötzlich summte ihr Handy und sie zog es, genau wie Sebastian, aus ihrer Hosentasche. Ein neuer Blog der Madame. Bella seufzte. Sie las ihn durch und keuchte entsetzt auf. "Pah!", machte sie und verzog das Gesicht. Sebastians verlegene Entschuldigung ließ ihr Herz ein wenig schneller schlagen. "Aber natürlich komme ich mit. Das ist doch alles nur eine dumme Lüge!", plichtete sie ihm bei und nahm vorsichtig seine Hand in ihre. Oh mein Gott, was machte sie hier überhaupt?! Ein Grinsen schob sich auf ihr Gesicht. Sie fand es wirklich süß, wie Sebastian ihr weiß machen wollte, dass er total unschuldig war. Und sie glaubte ihm sofort, auf den Gedanken, dass er vielleicht log und einfach nur gut schauspielern konnte kam sie gar nicht...


Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mi Aug 04, 2010 5:41 pm

Sebastian lachte kurz auf. Natürlich könnte Bella ihn nun falsch verstehen, aber er war einfach auße sich vor freude, wie dumm dieses kleine Mädchen doch war. Sie glaubte ihm aufs Wort, wie ein dähmlicher Hund. Dähmlicher Hund. Genau mit diesem verglich Sebastian lacour Isabella. Sie war wirklich ein kleines naives Dingen und Sebastian hätte sichvor lachen auf dem boden rkümmen können.
"Na schön, Bella. gehen wir", meinte er und ging mit ihr an der Hand zu seinem Wagen. Ein großer Volvo [;D ;D ] xc90. er liebte dieses Aut oeinfach.
"Bitte schöN", sagte er und hielt ihr dabei die Tür auf. Dann fuhren sie in die Stadt

tbc: Ca´fé in der stadt


Nach oben Nach unten
Ashlynn Dearing

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mo Aug 16, 2010 12:28 pm

Ashlynn zuckte mit den Schultern. "Er sieht gut aus. Angel dir den" Sie grinste. "Nicht so ganz mein Typ, also kannst du ihn haben" Ashlynn schaute Debora weiter an. "Man warum hast du ihn abgewiesen? Hast du mal gesehen wie verdammt gut der aussieht??" Sie verdrehte die augen. "Das bist typisch du. Nur Freunde sein. Und ja das haben mir schon seeehr viele Leute gesagt, aber das ist mri eigentlich vollkommen egal. Aber wir können ja was machen, wo ich nicht reden darf. Wie wärs, wenn wir uns einen DVD-Abend auf dem Zimmer machen?? Ich kann ja auch Mason einladen" Ashlynn grinste breit. Dann stand sie einfach auf und zog Debora mit sich. Ashlynn musste die Initiative ergreifen, sonst würde sie doch nie etwas machen. Also gingen die beiden erst mal auf ashlynns Zimmer.

(beide-zimmer von Ashlynn)
Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mo Aug 30, 2010 5:02 pm

Nach dem reichlich merkwürdigen Telefonat mit Sebastian machte sich Isabella tatsächlich auf den Weg nach draußen, auch wenn sie sich selbst am liebsten dafür ohrfeigen würde. Gerade war sie noch dabei gewesen ihrem Ballkleid für heute Abend den letzten Schliff zu geben, und kaum rief Sebastian sie an tanzte sie schon nach seiner Pfeife. Ziemlich merkwürdig, fand selbst Bella, aber jetzt hüpfte sie einfach fröhlich die Treppen herunter und schaute sich suchend auf dem Gelände vor der Schule um. Immer mehr Schüler und Schülerinnen liefen wild durcheinander über den Hof und Bella wusste nicht mal ansatzweise, wie sie nach Sebastian Ausschau halten sollte. Also lehnte sie sich reichlich planlos gegen eine Lateren und wartete einfach. Wenn es wichtig war würde Sebastian schon zusehen, dass er sie fand...


Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mo Aug 30, 2010 5:46 pm

cf: Café in der Stadt.

Sebastrian war immer noch grinsend mit seinem Wagen zurück zur Sms gefahren. Wie die kdleine schon nach seiner Pfeife tanzte. Das gefiel ihm sehr aber etwas anderes war sebastian Lacour auch nicht von seinen weiblichen Mitmenschen nicht gewöhnt. Immer liefen sie ihm hinterher.
Sebastian hjielt mit quietschenden Reifen vor der Schule.Der Parkplatz war noch ein wenig entfernt aber wozu parken? er würde mit Bella sowieso irgendanders hinfahrne. Er öffnete die Tür und lief elegant auf Bella zu die er sofort gesehen hatte.
Natürlich schautne ihn einige Leute evrdattert an, aber das war normal.
"Bonjour, Bella,", begrüßte er sie und gab ih einen Kuss auf die Hand.


Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Mo Aug 30, 2010 9:19 pm

Und da sah sie ihn auch schon, gutausehend und mit einem charmanten Grinsen im Gesicht auf sie zu, also wie immer eigentlich. Er begrüßte sie mit einem Handkuss und Bella drückte ihm einen zaghaften, vorsichtigen Kuss auf die Wange. Sie musste sich auf die Zehenspitzen stellen und sie leicht an seinen Schultern festhalten, weil er so riesig war. "Seb, 'allo!", flötete sie in sein Ohr und stellte sich wieder normal hin. Sie hatte immer noch ihre Hand in seiner, aber es gefiehl ihr. Gefiehl ihr wirklich. "Und was machen wir jetzt?", fragte sie. Seb zog sie mit zu seinem Auto und Bella stolperte auf den Beifahrersitz. Ein vergnügtes Kichern entwich ihr. Sebastian war wirklich ein toller Junge, zumindest Bella dachte das. Was ihr die anderen über ihn sagten, ignorierte sie gekonnt und störte sich gar nicht weiter daran, aber genau das würde ihr früher oder später noch zum Verhängnis werden. Aber jetzt saß sie neben Seb in seinem Auto und strahlte ihn mit ihren schönsten Lächeln an...


Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Di Aug 31, 2010 2:25 pm

Sebasdtian bekam einen Kuss auf die Wange und ein strahlendes lächeln zur Begrüßung. Während sie ihm einen Kuss gab, schaute er einem brünetten Mädchen nach, die ihn vorher ebenfalls angelächelt hat, ihn jedoch dann links liegen gelassen hat, als Bella ihm einen Kuss gab. Na ja, ob sie ihm nun die kalte schulter zeigte oder nicht, er würde sie bekommen, schließlich bekam er immer was er wollte.
Als die beiden schließlich in seinem Wagen saßen und sie ihn gefragt hatte was sie nun machne würden tat er gekonnt so als würde er überlegen.
"Hhmhm... besonders viel Zeit habe ich leider nicht für dich heute, liebe Bella. Natürlich werden wir un heute Abend noch öfters sehen auf der Party von meinem Bruderu nd mir. Du kommst doch sicher?", fragte er sie dann und strich ihr mit der Handfläche über die Wange.
"Ich mussm ich gleich mit dem kleinen treffen um die letzten Pläne fertig zu machen, damit der Abend ein voller Erfolg wird, wie jedes Jahr. Ich will ja keinen schlechten Ruf bekommen" Ein schelmisches grinsen schlich sich in seine Züge. "Was wirst du den restlichen Tag lang noch so machen, liebste Bella?", hakte er dann nach.
Natürlich würde er alles dafür tun, dass sie zum Ball und auhc zu seiner Party ging, aber er musste ja einiges hier vortäuschen, damit er sie auch rumbekam.
Was natürlich nicht passieren würde, aber dessen war er sich zu der Zeit noch nicht bewusst. UNd er würde es auch erst viel zu spät erst merken, dass die kleine Bella doch nicht sooo naiv war wie allle dachten.


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Devant l'école    

Nach oben Nach unten
 
Devant l'école
Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
C'est la vie :: Le CE Jaques Ballement :: Devant le CE-
Gehe zu: