StartseitePortalSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Devant l'école

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Directeur Ballement
Admin
avatar


BeitragThema: Devant l'école    Di Jul 27, 2010 4:00 pm

Nach oben Nach unten
http://paris-sms.forumieren.de
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 1:30 pm

(FIRST POST)

Da war sie wieder, Ashlynn stand vor der Schule und blickte sich um. Das neue Schuljahr würde in wenigen Tagen beginnen und gestern Nacht war sie angekommen. Endlich, denn sie hatte das Feeling dieser Schule vermisst. Es war nicht so wie zuhause, hier war jeder so wie sie, viele verrückte Leute traf die Brünette Schülerin. Ashlynn seufzte auf und blickte in das Glas, in welchem sie sich spiegelt. Sie trug eine schwarze Hose, mit Löchern, ein graues T-Shirt und darüber ein offenes rotkarriertes Hemd. Ihre Füße waren in ein paar Boots gesteckt und ihre Haare flogen im Wind. Ashlynn blickte sich um und hoffte Adrian irgendwo sehen zu können. Ja, wahrscheinlich war es krank. Sie hatte sich in den geheimnisvollen Jungen aus den Sportkursen verliebt. Ich werde ihn eh niemals haben können, dachte sie und seufzte. Oh ja, Ashlynn hatte das Talent, dass sie sich in Typen verliebte, die sie nicht haben konnte. Leise Seufzte sie und lehnte sich gegen eine Wand bevor sie ihr Blackberry aus der Tasche zog und auf die Uhr blickte. 11 Uhr, in den Ferien hatte sie zu dieser Zeit noch friedlich in ihrem Bett geschlummert.
Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 1:34 pm

sebastian war vor einer halben stunde endlich wieder an der sms angekommen. er hatte seine Ferien in England verbracht und dort natürlich hatte er auch Spaß gehabt. Die Mädchen die er in London alle in seinem Hotelbett gehabt hatte, waren schon nichtm ehr an zwei Händen zählbar. Sebastian hatte seine Koffer zurück in sein zimmer gebracht und hatte sich ersteinmal erkundigt, wer alles neu auf der Schule war. Dann war er hinaus vor die Schule gegangen und hatte viele Menschen dabei beobachtete, wie sie die Schule betraten und auch wieder hinauskamen. Viele wurden angemeldet und freuten sich wie kleine Kinder. Ein Teil von ihnen waren auch noch kleine Kinder und Sebastian hatte schon ein wenig weniger Hoffnung, dass er dieses Jahr seine übliche Befriedigung bekäme. Er seufzte. "ah non", murmelte er vor sich hin, als das nächstre kleine Kind die Schule. Dann sah er endlich etwas, was in sein Schema passte. Er ging lässig wie er war auf das Mädchen zu. Er kannte sie, sie verbrachte auch schon einige Jahre an der Sms.
"Salut", begrüßte er das Mädchen- Isabella glaubte er- mit dem üblichen Sebastian-Lächeln und Tonfall. Ein wenig anziehend [oder auch ausziehend]. "Wie geht's ?", fragte er sie dann. Oh ja, er wollte dieses mehr oder wenige kleine Mädchen haben, da wer seine bedürfnisse seid mehr als drei Tagen nicht mehr gestillt hatte. Und es war ihm eigentlich egal, wer oder was die kleine war, hauptsache er konnte seien spaß haben. Er konnte sich ein lächeln nicht verkneifen, da er sich dachte, dass die kleine ihm niemals als Strafe eine Ohrfeige geben würde. Er grinste sie schief an und seufzte.


Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 1:43 pm

Isabella lehnte sich an eine Wand und sah dem bunten Treiben zu, das auf dem Campus der SMS herrschte. Sie lächelte, als sie sah, wie sich die kleinen Kinder freuten endlich an die teure Schule gehen zu können. Sie selbst war schon gestern angereist und hatte somit ihre erste Nacht im Internat hinter sich. Die Ferien hatte sie zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Spanien verbracht. Entspannt und glücklich wieder zurück in ihrer gewohnten Umgebung zu sein genoss sie die Sonnenstrahlen die ihr ins Gesicht fiehlen. Auf einmal sprach sie jemand an und sie sah auf. Es war Sebastian Lacour, dieser Macho. Bella kannte ihn nur zu gut. "Ca va bien, merci. Et toi?", fragte sie und lächelte dabei zurückhaltend höflich. Wenn sie ehrlich sein sollte, wusste sie nicht, was sie vo Sebastian halten sollte. Einerseits fand sie ihn durchaus attraktiv, aber seine Art fand sie einfach schrecklich... Sie sah ihn an und lächelte nurn etwas aufrichtiger...


Nach oben Nach unten
Adrian Delune

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 1:45 pm

Adrian kam aus dem schulgebäude und schaute sich um, so wie er es immer tat. Er boebachtete die menschen, die ihm entgegen kamen oder die mit ihm aus dem Gebäude traten. Er lief ein wenig umherr und lauschte den Gesprächen der anderen. Oh ja, Adrian war wie immer nur der stille Beobachter der jaques Ballement Sms. So wie immer. Er sah auch dieses Mädchen mit dem Blackberry in der Hand. Ashlynn hieß sie, glaubte er. Ja, Ashlynn. Er ging langsam an ihr vorbei und warf im vorbeigehen einen kleinen Blick über ihre Schulter. Sie schien ein wenig gelangweilt zu sein, so wie sie einfach nur da stand und auf ihr Handy starrte.
Er verdrehte die Augen udn ging einfach weiter.Que'est-ce que je veux faire!?, fragte er sich in Gedanken uind seufzte. Er ging weiter und ging nun schon zum dritten Mal an Ashlynn vorbei. Er wusste nicht genau was er sonst hätte tun sollen, sich mit jemanden zu unterhlaten war ja bei adrian wirklich selten, da er der geheimnisvollste Typ der ganzen Schule wa.r obwohl er viele freunde hatte, redete er nicht viel mti ihnen, dennoch konnte er sich immer auf sie verlassen, wenn er einmal die Hilfe von anderen benötigte.


Nach oben Nach unten
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 1:54 pm

Als Adrian das erste Mal an ihr vorbei ging und sie über die Schulter ansah musste sie innerlich aufseufzten. Er sah so unglaublich gut aus, es war kaum zu glauben, wie viel gutes Aussehen Gott nur in eine Person stecken konnte. Er ging bestimmt drei Mal an ihr vorbei und irgendwann stieß sie sich von der Wand ab. "Hey, Adrian, richtig?", sagte sie und warf ihm ein strahlendes Lädcheln zu. Natürlich wusste sie, wie er hieß, aber dass musste er nicht unbedingt wissen, am Ende war sie noch der Freak, der ihn stalkte, und das tat sie gewiss nicht. Ashlynn blickte zu Adrian hoch, er war ein gutes Stück größer als er, und schaute ihm in die Augen. Seine Augen waren wunderschön, nun ja, das wahr wahrscheinlich untertrieben, Sie waren mehr als das, doch konnte Ashlynn sie nicht beschrieben.
Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 2:05 pm

Sebastian lächelte vergnügt. "Moi aussi, merci. Que'est-ce tu fais, chérie`", fragte er sie dann und lschaute sie an. Er musterte sie ein wenig. ja, die kleine würde auch noch die nacht mit ihm verbringen, so viel beschloss er schon jetzzt. Wer konnte schon ein solches mädchen dem lieben Sebastian Lacour wiederstehen?! Niemand konnte es und das war es, was sebastian so glücklich machte. Er schaute sich ein wenig um und sah dann auch diese ashlyn, die gerade Adrian ansprach. Auch mit dieser würde er sein Bett teilen, auch das hatte er schon beschlossen, bevor er überhaupt an der Schule angekommen war.
"mhmhmh", machte er dann nachdenklich und schaute wieder zu Isabella. "tu as Isabella ou non?", fragte er sie dann und legte den Kopf schief. Ja, Sebastian Lacour wusste einfach wie man die frauen um den Finger wickelt. Er stellte diese Frage mit dem üblichen charme, der in seiner Stimme lag.


Nach oben Nach unten
Adrian Delune

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 2:13 pm

Quoi?!, rief eine Stimme in seinem Kopf und Adrian blieb stehen. Jetzt hatte dise Ashlynn ihn auch noch angesprochen. Adrian drehte sich langsam um und seufzte. Wieso hatte sie ihn angesprochen?! "sSalut. Ja, der bin ich und du bist Ashlynn", stellte er fest. Er machte kein Geheimnis daraus, dass er über alle Schüler der Sms bescheid wusste, denn diese wussten es ja ebenso gut wie er selbst . Er schaute sie an und seufzte. Er wunderte sich immer noch, wieso sie ihn angesproche hatte, eingendlich sprachen sie ihn nicht an, da alle wussten, dass er nicht so gerne mit anderen Sprach. "uhmm...", meinte er dann leise und wusste nciht ob er selbst noch etwas sagen sollte, oder ob er einfach nur die Klappe halten sollte und alles auf sic zu kommen lassen sollte,Schließlic hwar Ashlyn nein Mädchen und diese redetetn bekanntlich sehr viel. Er legte den Kopf schief und schaute sie fragend an. Es wäre unöflich gewesen, wen ner nun einfach gegangen wäre, als oblieb er steen nd musterte das Mädchen.


Nach oben Nach unten
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 2:20 pm

Als Ashlynn hörte, dass er ihren Namen kannte musste sie lächeln und innerlich sprang sie auf und ab. Entspann dich, sagte sie sich selber und lächelte ihn weiter an. "Und wie war dein Sommer?", fragte sie ihn freundlich und musterte ihn. Er sah aus wie ein Gott und in dem Moment fragte sie sich noch einmal warum sie ihn angesprochen hatte, Adrian musste sie ja jetzt für total bescheuert halten. Sie atmete ein und aus und lächelte freundlich weiter. Lass dir nichts anmerken, Ashlynn, du bist eine großartige Schauspielerin und er wird deine Unsicherheit nicht bemerken, redete sie sich selbst ein und strich sich dann kurz über ihr Hemd, genau so würde sie es machen. Einfach so tun als wäre das miteinander reden das Normalste der Welt. Stopp, es war das Normalste der Welt.
Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 3:42 pm

Bella lächelte. Sebastian fragte sie, was sie machte. Sie wusste nicht wieso, eigentlich hegte sie eine tiefe Abneigung gegen Typen wie ihn, aber irgendwie war er ihr jetzt schon symphatisch und sie mochte ihn... "Ich beobachte ein wenig die Menschen hier...", sagte sie und legte den Kopf leicht schief. Dann sah sie Seb direkt in die Augen. "Et toi?" Sie schaute auf ihre Fußspitzen und dann wieder zu ihm hoch. "Non, Bella reicht. Und du bist Sebastian, richtig?" Sie wusste nicht, was in seinem Kopf vorging, aber er schien sich zu amüsieren. Ihre Wangen färbten sich leicht rosa bei dem mehr als charmanten Klang seiner Stimme. Sie beobachtete ihn eine Weile unauffällig und wartete auf eine Antwort seinerseits...
Nach oben Nach unten
Sebastian Lacour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 4:24 pm

Sebastian beobachtete ihre Reaktion auf seinen Tonfall genau und msste grinsen, als ihre wangen sich leicht roas färbten. "Bella", wiederholte er und schaute sie verträumt an. Japp, Seb wusste wikrlich wiem an das weibliche geschlecht um den Finger wickelte. "Oui. sebastian Lacour. Aber seb reicht", stellte er fest. Er war niemals unter seinem Vollständigen Namen bekannt. immer nur hieß es seb, egal bei wem. Natürlich nicht bei den Lehrern, die ihre Schüler natürlich nur mit ihren Nachnamen ansprachen.
Er seufzte und schaute sich um. "Nun ja, ich bi gerade erst angekommen und wollte mich erkundigen, was für neue Gestalten auf die Schule kommen oder bereits sind", meinte er und zuckte gelangweilt die Achseln. "Nichts besonderes dabei, dieses Jahr. Ich erkenne kein großes Potenzial bei den ganzen kleinen Kindern. Jaques sollte es verbieten die kleinen schon mit 13 hier her zu lassen. Lieber erst für welche unseres Alters"
Natürlich wusste er, dass sie jünger war als er, aber dennoch zählte er sie zu seiner Altersklasse, wieder etwas charme in der stimme lächelte er sie an.
"Du bist Modestudentin, oder?", fraget er sie dann interessiert und musterte sie wie zuvor. Nun fiel ihm wieder ein, dass sie ganze 2 oder sogar drei Jahre jünger war als er.
Er schaute sich um und sah ein paar kleine Kinder, die voller freude waren nun auf die sms zu gehen. "Pah.. kein potenzial und keinen Respekt die Blagen", murmelte er leise vor sich hin, sodass Bella es nicht hören konnte. Dann schaute er wieder zu ihr und legte den Kopf schief.


Nach oben Nach unten
Adrian Delune

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 4:32 pm

Er seufzte. eigentlich wollte er nicht mit ihr sprechen. Adrian wollte einfach nur seine Ruhe haben. er schaute sich ein wenig um und sah Isabella Dupont zusammen mit Sebastian Lacour. Dieses dumme Mädchen, was lässt sie sich auf den ein?!, fragte er sich und schüttelte den Kopf. "Trés bien. Und deine?", fragte er Ashlynn dann. Er wollte ihr keine genauen Auskünfte über seine Ferien machen, da seine Ferien nicht gerade besonders gewesen waren. In Enland war er gewesen und dann in Amerika, damit er wenigstens einen kleinen Teil mit seiner Mutter verbringen konnte. In New York hatte er sich am ersten Abend die kante gegeben und hatte sich in einem der angesagtenen Clubs vergnügt. an diesem Abend war er richtig betrunken gewesen und musste sich von dem Fahrer seiner Mutter abolen lassen.
Der Sportler fuhr sich durchs Haar und schaute sich weiter um. Viele kleine Kinder waren auf dem schulgelände zusehen. Diese kleinen würden ihr erstes Jahr an der sms verbringen und Adrian lächelte zum ersten mal an diesem Tag. Diese kleinen. In denen konnte viel Potenzial stecken und sie könnten es später wirklich zu etwas besonderem schaffen, wenn sie sich viel mühe gaben. Denn so einfach war es gar nicht, berühmt u werden. Auch mit der sms nicht. Man bekam zwar schon einen gewissen Status in der Gesellschaft, wenn man von der sms mit einem guten Zeugnis abging, aber dennoch musste man sich richtig ranhalten um ees auch wirklich zu etwas besonderem zu schaffen. Adrian schaute wieder zu Ashlynn. er hoffte sie würde ihn nicht als unhöflich empfinden nur weil er sich öfters Mal umschaut.


Nach oben Nach unten
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 4:44 pm

Ashlynn schaute auch zu Sebastian, er war ihr bester Freund, aber ein Arsch und sie sagte ihm dieses bestimmt vier Mal am Tag. Dann lächelte Adrian an. "Gut, allerdings freue ich mich hier zu sein, es ist wie zuhause sein!", sagte sie und biss sich auf ihre Unterlippe. Sie hatte ihren Sommer in Los Angeles verbracht, wie jedes Jahr. Ihr Dad war Amerikaner und Ashlynn sprach Französisch und Englisch ohne Akzent. Wenn sie mit der Schule fertig war, dann würde sie auf jeden Fall wieder in die Usa gehen, denn im Herzen fühlte sie sich Amerikanisch. Sie fuhr sich durch ihre Haare und musterte Adrian, als er sich umblickte und lächelte, musste Asyhlnn auch lächeln. "Du solltest öfters lächeln, er sieht viel besser aus", gab sie ehrlich zu. Sein Lächeln hatte ihr weiche Knie verschafft. Mal wieder bemerkte sie, wie dumm sie eigentlich war sich in Adrian zu verlieben, aber was sollte sie tun? Liebe spielte nicht nach Ashlynns Regeln..sie hatte ihre eigenen.
Nach oben Nach unten
Adrian Delune

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 5:45 pm

Er schaute sie an und hörte ihr zu. "Bon", meinte er nur und schaute sich dann weiter um. Alle wussten, dass Adrian nicht viel mit anderen redet und wenn nur mit seinen besten Freunden, aber wieso hatte dieses Mädchen ihn dann angesprochen?
Als sie ihm sagte, er solle öfters lächlen, verblasste das lächeln. Er lächelte eigentlich sehr oft, aber nur dann, wenn andere es eigentlich nicht sehen konnten.
Er wollte nichts zu diesem Kommentar sagen. Was hätte er auch sagen sollen`!?
plötzlich wurde es angerempelt und er drehte sich blitzartig um. Ein kleines Mädchen war gegen ihn gerannt und dann hingefallen. Nun weinte sie. Sie schien ein kleines Geschwisterkind von einem neuen schüler zu sein. Adrian ließ sich auf die Knie nieder und seine züge wurden zärtlich. "Ah, chérie. Excuse, les petits. C'était ma dette. Cependant ne pleure pas, pourtant. La vie est trop bien pour pleurer.", meinte er mit zärtlicher Stimme und einem beruhigenden Lächeln auf den Lippen. Die kleine schaute ihn einen Moment lang an, dann nickte sie. Adrian half ihr sanftwieder aufzustehen und lächelte sie dann freundlich an. "Tout O.K. ?", fragte er sie dann und die kleine nickte. Dann rief vom weiten ihre Mutter und sie rannte wieder zurück. Bevor sie jedoch um eine Ecker verschwand, drehte sie sich noch einmal um und wank Adrian. adrian wank lächelnd zurück und klopfte sich dann den Staub von den Knien. Er trug nur eine kurze Bermuda und ein schwarzes shirt. Seine Lederjacke baumelte an einem Arm. Er wandte sich wieder zu ashlynn und sein lächeln, dass er die ganze Zeit über auf den Lippen gehabt hatte, verschwand genauso wie die sanften und zärtlichen Züge seines Gesichts.


Nach oben Nach unten
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 6:00 pm

Ashlynn beobachtete Adrian, also von hinten, als er mit dem kleinen Mädchen umging und begann zu lächeln. Wow, diese Seite von ihm brachte sie dazu sich noch mehr in ihn zu verlieben, als er sich zu ihr umdrehte und seine Gesichtszüge wieder so hart wurden zuckte sie zusammen. Sie kam nicht daran und irgendwie hatte sie das Gefühl, dass er einen dicken Panzer um sich herum gebaut hatte und niemand ihn aufbrechen konnte. Die hübsche Brünette zog die Luft ein und lächelte dann. Ihr Dad sagte ihr immer, gib nicht auf, Kleines. Ashlynn schaute ihm in die Augen und strich sich eine Strähne hinters Ohr. "Du kannst echt gut mit Kindern!", sagte sie und lächelte ihn an. Sie schaute zu Boden und beachtete ihre Boots, bald würde sie wieder ihre Sportschuhe, fürs Cheerleaden, tragen. Endlich, denn länger hätte sie es nicht ausgehalten.
Nach oben Nach unten
Adrian Delune

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 6:15 pm

Er legte den Kopf schief. "Merci. Ja, ich mag Kinder. Sie sind hilflos und warten nur darauf aufgefangen zu werden und aufmerksamkeit und liebe zu bekommen", meinte er leise. Noch nie hatte er offenkundig über Dinge gesprochen die er mag. Er war ein wenig schockiert über sich selbst udn seufzte.
Er schaute sich wieder um und sah gerade noch wie das kleine Mädchen in einen Wagen sprang. Sie schaute ihn an und lächelte und winkte. adrian lächelte sie liebevoll an und wunk zurüc. Dann schaute er auf seine Uhr.
Er würde jetzt gehen, so viel stand fest. Er wollte nicht wieter darüber reden, wie er besser auf andere wirken würde oder auf bestimmte Dinge wirkte.
Er seufzte und schaute zu Ashlynn. "Ich geh dann mal", meinte er schnell und presste die Lippen aufeinander. Er drehte sich in Richtung Schule. Dann ging der Sportler mit schwungvollen Bewegungen auf die Schule zu. Kurz bevor er diese betrat drehte er sich um und schaute nocheinmal zurück, wo das kleine Mädchen gerade mit seiner Mutter davon fuhr. Ein kleines lächeln schlich sich wieder auf seine Züge, dann verschwand er in der Schule

tbc: Irgendwo in der Schule


Nach oben Nach unten
Ashlynn Edwards

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Fr Jul 30, 2010 6:23 pm

Als Adrian ging seufzte Ashlynn, sie hätte es auch nicht anderes erwartet. Wie gesagt, jedes Mal verliebte sie sich in Jungs, die sie nicht haben konnten. Entweder sie waren vergeben oder so wie Adrian, unantastbar, nicht zu knacken. Ashlynn nahm ihr Handy raus, er war nur kurz mit ihr da gewesen und hatte mit ihr geredet. Und wie er weg gelaufen war..so schwungvoll. STOP!, ermahnte sich Ashlynn selber. Sie seufzte auf und lief auch Richtung Schule, sie brauchte jetzt Musik oder Sport aber entschieden hatte sie sich noch nicht. Also fuhr sie sich durch die Haare , richtete ihr Top. Sie blieb stehen, nahm und schaute in das Fenster, also Adrian war nicht gegangen, da sie schlecht aussah, im Moment sah sie gut aus, jeden Falls für ihre Verhältnisse. Ashlynn lächelte ihrem Spiegelbild zu und lief dann weiter.
tbc: überlege ich mir noch ^^
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:10 pm

cf: le bancs devant la ce (oder so XD)

Die beiden Mädchen kamen an. "Ich hoffe doch es kommen neue Jungs auf unsere Schule. Aber natürlich nur gut aussehende.",sagte sie leicht grinsend. "Aber ich glaub ich hab auch so ganz schön Glück. Ich mein immer wenn ich Sport hab, kann ich mir die Sixpacks von den Sportlern in meiner Klasse ansehen.", sagte sie immer noch leicht grinsend. Ja, es gab ehrlich ein paar Sahneschnittchen in ihrer Klasse. Zum Beispiel diesen Jean-Pierre. Aber der war ja schon mit Danielle zusammen. Aber gucken durfte man ja trotzdem ich mein. Wo soll man denn sonst hinschauen, wenn einem ein Sixpack genau vor die Augen gesetzt wird. Die beiden Mädchen schaute sich etwas um. "Noch ist niemand da. Aber ich hoffe ja, dass das Leben manchmal wie im Film ist und auf einmal ein Jacob Black oben ohne um die Ecke kommt.", meinte sie leicht lachend.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:12 pm

FIRST POST

Und da war Mason wieder. Fast hatte er es geschafft, entlich wieder vom Internat weg zu kommen, doch er musste es ja mal wieder übertreiben und hier war er nun. Er lehnte sich gegen die Wand und musterte die Mädchen, die an ihm vorbei gingen. Die meisten kannte er vom sehen und die anderen hatte er...anders kennen gelernt. Nach einer Weile lief en blondhaariges Mädchen an ihm vorbei. Er grinste ihr zu und sie lief dann kichernd weiter. Er schüttelte den Kopf. Ja, so waren Mädchen. Sehr leicht rum zu bekommen. Er tippte ein wenig auf seinem Handy herum und steckte es dann wieder weg. Konnte nicht mal jemand kommen, den er kannte? Irgendwie hatte er wirklich noch keinen gesehen. Abermals holte er sein Handy aus der Tasche, da es wieder klingelte. Er war halt sehr begehrt. Doch auf einmal hörte er eine sehr bekannte Stimme. Es war Deb, mit einem sehr gut aussehenden Mädchen. Doch er blieb stehen, wo er war und ließ sie mal alleine.
Nach oben Nach unten
Ashlynn Dearing

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:17 pm

cf: Bänke

Ashlynn grinste. "Stimmt du kannst dir da ja immer die heißen Typen anschauen", meinte sie grinsend. "Aber du kannst mir auch mal welche vorstellen, nicht alles für dich behalten" sie haute ihr leicht auf die Schulter und grinste noch immer. "Im Schauspielkurz findest du kaum gut aussehende Jungen. Der ein oder andere ist zwar dabei, aber die anderen" ashlynn schüttelte den Kopf, "die gehen absolut gar nicht. Wir haben auch so tolle Leute im Kurs, die sich noch nicht mals eine Zeile aus dem Text merken können, aber dann unbedingt die Hauptrolle spielen wollen. Solche sind auch verdammt cool. "ohhh aber ein Jakob Black. Woahhh der kann ruhig mal hier hin kommen", meinte Ashlynn grinsend und biss sich einmal kurz auf ihre Unterlippe.
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:24 pm

"Tut mir Leid.", sagte sie grinsend. "Demnächst stell ich dir auch welche vor.", sagte sie immer noch grinsend und als sie von den Leuten im Schauspielkurs berichtete, musste Debbie ein wenig lachen. "Zum Glück bin ich nicht in Schauspiel.", sagte sie dann. "Außerdem wär ich da gar nicht gut aufgehoben. Ich kann mir nicht mal meine eigene Handynummer merken. Wie soll das denn erst bei Texten klappen?", meinte sie und dann schaute sie sich ein wenig um. "Ich glaub nicht, dass wir jemanden wie Jacob Black finden, aber ich könnte dir schon jemanden vom Sportkurs vorstellen.", sagte sie, als sie Mason sah. Sie nahm Ashlynn an die Hand und ging mit ihr rüber zu Mason, der mal wieder die ganzen Mädchen verrückt machte. Nichts neues. Doch bei Deb klappte das nicht wirklich. "Hey!", sagte sie lächelnd zu Mason. Bevor Mason noch was sagen konnte, meinte sie. "Das ist Ashlynn. Ashlynn, dass ist Mason.", stellte sie die beiden vor. "Lass dich von ihm nicht um den Finger wickeln.", flüsterte sie Ashlynn zu, aber so das Mason es hören würde. Dann drehte sie sich zu ihm und lächelte ihn zuckersüß an, als wäre nichts passiert. Wie sie es liebte ihn zu ärgern.
Nach oben Nach unten
Ashlynn Dearing

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:30 pm

Mason sah schon verdammt gut aus. "Hay", meinte ashlynn grinsend und biss sich auf die Lippe. "Freut mich dich kennen zu lernen" sie lächelte und beugte sich dann zu Debora. "Wieso hast du mir bitte verschwiegen, dass ihr solche gut aussehenden Typen im Sportkurs hat!? Sowas kannst du mir doch nciht verschweigen!" Sie schaute Mason nochmal kurz an und strich sich ihre Haare aus dem Gesicht. "Also du bist auch im sportkurs?? Ich hab dich hier noch nie gesehen. Komisch eigentlich, ich kenn hier an der Schule fast jeden. Jetzt außer die neuen Schüler. Aber wenn Deb dich kennt, dann musst du ja schon etwas länger an der Schule sein." Sie merkte, dass sie mal wieder viel zu viel redete, und hörte deshalb lieber mal auf. Das hatte ihr schon oft geschadet, dass viele reden.
Nach oben Nach unten
Mason Ledoux

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:33 pm

Mason musste grinsen. Man merkte, dass Ashlynn eindeutig interessiert war, doch auch wenn sie verdammt gut aussah, sie hatte irgendwas an sich und das mochte er nicht besonders gerne. Er fuhr sich durch sein kurzes, braunes Haar. "Also Ladys, wenn es eucht nichts ausmacht: ich geh dann mal wieder. Hab noch was zu tun. Deb. Wir sehen uns ja spätestens beim Sport wieder." Er umarmte sie, da er recht gut mit ihr befreundet war, und es war auch das einzige Mädchen, bei der er das machte. Dann wand er sich an Ashlynn. "Und wir sehen uns bestimmt auch mal wieder. Werden wir schon hinbekommen" er zwinkerte ihr grinsend zu unnd dann ging er ohne ein weiteres wort. Ein anderes, gutaussehendes Mädchen würde er schon irgendwo finden.

tbc. mal schauen wohin, weiß noch nicht
Nach oben Nach unten
Debora Lamour

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    Sa Jul 31, 2010 6:43 pm

Debbie erwiderte Masons Umarmung. Sie rollte kurz mit dem Augen, als er Ashlynn so anzwinkerte. "Denk dir nichts dabei. Das macht er bei jedem Mädchen. Und wenn ich jedem Mädchen meine, meine ich das auch." Sie hasste diese aufreißende Art von ihm. Eigentlich war er total nett und sie mochte ihn auch total gerne, aber sie hasste es einfach wenn er so mit den Mädchen spielte. "Naja, außer bei mir. Da hat er es schon aufgegeben. Ich hab ihm eindeutig klar gemacht, dass er mit mir nicht spielen kann. Und dann sind wir Freunde geworden.", sagte sie leicht grinsend. Sie schaute ihre Freundin an. "Hat dir schon mal jemand gesagt das du wie ein Wasserfall reden kannst.", meinte sie leicht lachend. Sie fand es echt lustig, dass Ashlynn so viel redete, dass man sie manchmal schon stoppen musste, weil es zu viel für den Kopf wurde.
Nach oben Nach unten
Isabella Dupont

avatar


BeitragThema: Re: Devant l'école    So Aug 01, 2010 2:26 pm

Bella nickte, als Sebastian ihren Namen wiederholte. Dabei lächelte sie leicht. Mann, er war schon ziemlich süß… „Ok, Seb.“, wiederholte sie nun sein Angebot, was seinen Namen betraf. Erneut zuckten ihre Mundwinkel nach oben. Dann fing er an leicht über die kleinen, neuen Schüler zu lästern und Bella kicherte vergnügt auf. „Hey, ich bin selbst erst fünfzehn!“ Bella ließ ihn reden und beobachtete sein Gesicht dabei genau. Sebastian sah wirklich freundlich und sehr sympathisch aus. Sie zuckte leicht zusammen, als er sie auf einmal etwas fragte. Vorsichtig sah sie zu ihm auf und lächelte. „Ja, das bin ich…“ Erneut wurden ihre Wangen rosa. Bella warf einen nervösen Blick auf ihre Schuhspitzen. So war sie doch sonst nie! Ob das wohl an Sebastians Gegenwart lag? Es sah irgendwie wirklich süß auf, wie er sie anschaute und den Kopf dabei schräg legte. „Und du Schauspiel, oder?“, hakte sie nach, weil sie sich nicht sicher war. Sie lehnte immer noch mit dem Rücken an der Wand und machte nun einen Schritt nach vorne, als sie auf einmal von einem kleinen Kind umgerannt wurde. Na, klein traf es nicht wirklich. Der Junge war vielleicht dreizehn Jahre alt, hatte rote Haare und entschuldigte sich sofort auf einem stockenden Französisch bei ihr. Er war Engländer, das sah und hörte man deutlich. „Pas de problème!“, sagte Bella und lächelte ihn freundlich an. Der Junge nickte eifrig und rannte dann davon, als er einen Blick auf Sebastian warf. Bella wand sich ihm wieder zu und wartete auf eine Antwort…


Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Devant l'école    

Nach oben Nach unten
 
Devant l'école
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
C'est la vie :: Le CE Jaques Ballement :: Devant le CE-
Gehe zu: